Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Bild
Datenbank-Suche
John Saxon
Carmine Orrico
geboren: 05.08.1935 in Brooklyn, New York
Biografie

John Saxon wurde am 5. August 1935 als Carmine Orrico im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren. Angeblich entdeckte ihn der Agent Henry Willson 1951 auf dem Cover des Detektivmagazins "True Romance", woraufhin er sofort die Familie des Jungen kontaktierte. Er nahm den 16-jährigen Carmine Orrico mit nach Hollywood und gab ihn den Namen John Saxon. So kam er schließlich Mitte der 50er Jahre zum Film, wo er zuerst hauptsächlich Teenagerrollen spielte. Obwohl er in jungen Jahren mit vielen bekannten Regisseuren arbeitete, wurde er immer nur für Nebenrollen besetzt.

Später spielte Saxon auch in vielen italienischen Filmen mit, hauptsächlich in Italowestern (z.B.: Drei ausgekochte Halunken (1968)) und Polizeithriller (z.B.: Der Todeskuss des Paten (1973), Cop Hunter (1976), Camorra - Ein Bulle räumt auf (1976), Die Gewalt bin ich (1977)) und wurde ebenfalls ein bekanntes Gesicht als Nebendarsteller in Horrorfilmen (z.B.: Jessy - Die Treppe in den Tod (1974), Asphalt-Kannibalen (1980), Tenebre - Der Kalte Hauch des Todes (1982), A Nightmare on Elm Street (1984), A Nightmare on Elm Street 3 (1987), Freddys New Nightmare (1994)). Seine bekannteste Rolle dürfte aber die als Gefährte Bruce Lees in Der Mann mit der Todeskralle (1974) sein.

Das Gesicht Saxons dürfte außerdem auch Serienfreunden bekannt sein, denn während seiner gesamten Karriere war er als Gaststar in diversen TV-Serien zu sehen, z.B. in Bonanza (1967, 1969), Der Chef (1967, 1970), Die Leute von der Shiloh Ranch (1967/68, 1971), Kung Fu (1972), Die Straßen von San Francisco (1973), Rauchende Colts (1965, 1966, 1967, 1975), Der Sechs-Millionen Dollar Mann (1976), Die Sieben-Millionen Dollar Frau (1976), Starsky und Hutch (1976), Quincy (1977), Hawaii 5-0 (1979), Hardcastle und McCormick (1983), Magnum (1984), Fantasy Island (1978, 1979, 1981, 1984), Der Denver Clan (6 Episoden von 1982-84), The A-Team (1983, 1985), Falcon Crest (32 Episoden von 1982, 1986-88), Mord ist ihr Hobby (1984, 1988, 1994) und Melrose Place (1994/95).

Ein großen Fan fand John Saxon in Kultregisseur Quentin Tarantino. Folgerichtig ist Saxon somit auch in From Dusk till Dawn (1996) kurz als FBI Agent Stanley Chase zu sehen. Im Jahr 2005 besetzte Tarantino Saxon dann noch ein zweites Mal, nämlich für das von ihm inszenierte Staffelfinale der 5 Staffel der Hit-Serie CSI - Dem Täter auf der Spur. In der Folge "Grabesstille" durfte er den Bombenleger Walter Gordon spielen.

1958 gewann John Saxon den Golden Globe in der Kategorie "Most Promising Newcomer - Male". 1967 war noch ein zweites Mal für den Golden Globe nominiert, diesmal als bester Nebendarsteller in Südwest nach Sonora. Der Preis ging in dem Jahr aber an Richard Attenborough.

Bildergalerie
Hardcastle & McCormick - Folge 1 (1983) A Nightmare on Elm Street (1984) From Dusk till Dawn (1996) C.S.I. - Episode 116 (2005)

Weiterführende Links:
Internet Movie Database

nach oben
Filmliste
Nr. Jahr Filmname Rollenname Synchronsprecher Bild
1. 1991 Lucky Luke - Wo bitte bleibt das Gegengift?
(e con)
Der Tod Christian Rode 
nach oben
Diese Darstellerseite wurde zum 3438. mal aufgerufen.