Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Medienauswahl
Datenbank-Suche
Die rechte und die linke Hand der Parodie
Allgemeine Angaben
Medientyp: Buch
Autor(en): Christian Heger
ISBN: 978-3-89472-664-5
Verlag: Schüren
Land der Veröffentlichung: Deutschland
Datum 16.06.2009
Seiten: 224
Beschreibung
Noch bevor im Zuge der Veröffentlichung der Autobiographie Bud Spencers eine ganze Schwemme an Büchern über Bud Spencer und Terence Hill auf den Markt kam, näherte sich Christian Heger dem Thema im Rahmen seiner Diplomarbeit von der filmwissenschaftlichen Seite her. Nach erfolgreichen Abschluss entstand auf Basis dieser Arbeit das hier beschriebene Buch "Die rechte und die linke Hand der Parodie".

Der filmwissenschaftliche Ursprung dieses Buches macht sich beim Lesen natürlich bemerkbar. In keinem anderen Buch wird das Phänomen der Spencer/Hill-Filme ernsthafter untersucht als in diesem Werk. Christian Heger beleuchtet dabei den historischen Kontext, also die Frage warum die Spencer/Hill-Komödien gerade zu der Zeit ein solch unglaublichen Erfolg hatten und beleuchtet dann akribisch die Erfolgsformel der Filme und klärt wie sich diese Formel entwickelt hat und wie sie nach dem großen Erfolg gepflegt und weiter entwickelt wurde. Das alles ist sehr fundiert recherchiert und mit zahlreichen Zitaten und Literaturhinweisen belegt, was das Buch sehr lesen- und empfehlenswert macht.

Neben der filmwissenschaftlichen Analyse widmet sich das Buch natürlich auch den Leben der beiden Hauptdarsteller und zeigt auf wie die Beiden zum Film gekommen sind und wie ihr Leben aussah, bevor der Erfolg als Duo ihr Leben komplett veränderte. Abgerundet wird das Buch dann mit einer ausführlichen und vollständigen Filmographie, in der der Autor auch seine persönliche Meinung zu den einzelnen Filmen kund tut. Mit dieser muss man natürlich nicht immer konform gehen, aber interessant zu lesen sind auch diese Kurzkritiken natürlich trotzdem.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass dieses Buch das inhaltlich bisher beste Buch zum Thema ist, wenn man die Biographien, die natürlich das Leben der Beiden abseits des Filmes weit ausführlicher beleuchten als es dieses Buch tut, mal außen vor lässt. Wer an den Filmen und dem Geheimnis hinter dem Erfolg dieser Filme interessiert ist, kommt an diesen Buch nicht vorbei.

Ein schon zehn Jahre vor der Buchveröffentlichung verfasster Text des Autors, der diesem als erste Grundlage für die spätere Diplomarbeit und somit auch indirekt für das Buch diente, wurde uns Ende 2009 netterweise von Christian Heger zur Verfügung gestellt um ihn im Rahmen dieser Datenbank den interessierten Fans zugänglich zu machen. Auf dieses Dokument seien an dieser Stelle all diejenigen verwiesen, die gerne mal in das Thema reinlesen möchten: Christian Heger über Bud Spencer, Terence Hill und die populärste Prügelfreundschaft der Filmgeschichte.

Inhaltsverzeichnis
Prolog: Zeit für eine filmwissenschaftliche Ehrenrettung
1.      Vorüberlegungen:
          Der Weg zum komischen Western-Helden
1.1. Westerngeschichte und Westernparodie
1.2. Ausverkauf der alten Werte:
     Das Phänomen Euro- und Italo-Western
2.      Bud Spencer und Terence Hill - Filmkarriere wider Willen
2.1. Von Carlo Pedersoli zu Bud Spencer: 1929 - 1967
2.2. Von Mario Girotti zu Terence Hill: 1939 - 1967
3.      Von der Gewalt zum Humor: 
          Zwei neue Helden erobern das Kino
3.1. Präludium:
     Die Western-Trilogie Giuseppe Colizzis (1967 - 69)
3.2. Enzo Barbonis Trinità-Filme (1970 - 71):
     Aspekte einer grandiosen Erfolgsformel
3.3. Die Erben von Trinità und Bambino:
     Weiterentwicklung des komischen Erfolgsrezeptes
3.4. Das Ende der Ära "Halleluja-Western"
3.5. Exkurs: Bud Spencer & Terence Hill in Deutschland
4.      Der Mythos des Teams:
          Eine persönliche Schlussbemerkung
Anhang
Ausführliche Filmografie mit Kurzkritiken
Die Stock Company der Spencer/Hill-Filme
Literaturverzeichnis
Filmografie
Abbildungsnachweis 
Front Rückseite
Dieses Medium wurde zum 3434. mal aufgerufen.