Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Quel fantasma di mio marito
Navigation
Vor - und Abspannbilder
Bildergalerien
Weiterführende Links
Screenshot
Datenbank-Suche
Druckansicht
 Quel fantasma di mio marito
Quel fantasma di mio marito
Italien 1949
Internationale Titel einblenden
Inhalt

Der Journalist Gianni ist ein liebenswerter Kerl, dessen einziger Traum es ist mit seiner über alles geliebten Ehefrau Vivia eine Familie zu gründen und in trauter Zweisamkeit ein ruhiges Leben auf dem Land zu führen. Vivia hat zu seinem Leidwesen allerdings wesentlich ehrgeizigere Ziele im Leben. Sie hat sich gerade als Modedesignerin selbständig gemacht und versucht sich nun in den besseren Kreisen Roms einen Namen zu machen. Als Gianni wegen seines zu guten Herzens eine Topstory sausen lässt und dadurch droht seinen Job zu verlieren, bezirzt Vivia den Zeitungsdirektor so lange, bis dieser Gianna zum Sonderberichterstatter in Palästina befördert. Gianni möchte das zwar nicht, aber Vivia hat sogleich eine neue tolle Idee. Gianni soll den Job eine Zeit lang machen, dann seinen Tod vortäuschen, schließlich auf wundersame Weise wieder auftauchen, um dann bei seiner Rückkehr der versammelten Presse eine tolle publicyträchtige Geschichte über seine Erlebnisse in der Wüste aufzutischen. Aus Liebe willigt Gianni ein und macht sich auf dem Weg nach Palästina. Doch beim Vortäuschen seines Todes geht dann gehörig was schief, so dass Gianni tatsächlich in einem Fluss ertrinkt. Gianni ist aber noch nicht ganz im Jenseits, sondern taucht als Geist wieder bei Vivia auf. Diese braucht eine Weile um zu realisieren, was wirklich geschehen ist, erkennt durch die Erlebnisse allerdings, dass sie im tiefsten Herzen nichts anderes möchte, als ebenfalls nur mit Gianni ihr Leben zu verbringen. So verbringt sie ein paar glückliche Tage mit Giannis Geist, bis ein weiteres Mal etwas Unglaubliches passiert. Im fernen Palästina gelingt es Gianni wieder zu beleben, weshalb der Geist in seinen Körper zurück kehren muss. Nun ist Vivia zuerst völlig am Boden zerstört, weil sie nicht weiß, wieso der Geist plötzlich verschwinden musste, doch die Trauer löst sich nach der triumphalen Rückkehr Giannis aus Palästina in grenzenlose Freude auf. Vivias ursprünglicher Plan ist damit nun voll aufgegangen, doch von der Publicity möchte das junge Paar jetzt nichts mehr wissen. Sie ziehen hinaus auf's Land und verbringen dort fortan ihr Leben mit der frisch geborenen Tochter in aller Ruhe zwischen Birnenbäumen.

Bud Spencer hat in dieser Komödie nur einen sehr kurzen Gastauftritt. Er spielt einen namenlosen Badegast auf einer Poolparty im Hause des Zeitungsdirektors. Hier erleidet die Hauptfigur Vivia beim Schwimmen einen Schwächeanfall. Bud eilt ihr zu Hilfe, holt sie aus dem Wasser und trägt sie dann ins Haus. Etwas sagen darf er in dieser Rolle nicht.

Die Mitwirkung Bud Spencers in diesem Film war bis ins Jahr 2014 unbekannt. Bis dahin galt seine Statistenrolle im zwei Jahre später gedrehten Quo vadis? als sein erster Auftritt vor der Kamera. "Quel fantasma di mio marito" tauchte bis dahin in keiner Filmographie Bud Spencers auf und auch in seiner Autobiographie wird der Film von Spencer nicht erwähnt. So war die Entdeckung seiner Rolle im Februar 2014 eine faustdicke Überraschung.

"Quel fantasma di mio marito" ist bisher noch nicht in Deutschland erschienen und dementsprechend gibt es auch noch keinen deutschen Titel. Wortwörtlich ins Deutsche übersetzt würde der Film "Der Geist meines Ehemanns" heißen.

Laufzeit italienische DVD: 95:19 Minuten.

Starttermine:
03.02.1950 Italien Kinopremiere
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller Rollenname Synchronsprecher Bild InfoIMDb
Vorspann
1 Walter Chiari Gianni Alberti
2 Medy Saint Michel Vivia Alberti 
3 Ernesto Almirante Onkel Villa
4 Cesare Bettarini Der Direktor
5 Enzo Biliotti Senator Guarnieri
6 Franco Coop Kalif El Kebir
7 Leo Garavaglia
(als Leo Caravaglia)
Colonello Achille Santi
8 Jole Fierro Maria Blond
9 Gianna Dauro
(als Gianna D'Auro)
Madame Du Parc
10 Carlo Rizzo Der Hotelier
11 Enrico Luzi Slim
12 Agnese Dubbini Fatima
13 Katia Siffi Ginetta  
Nicht genannte Darsteller
14 Bud Spencer
(als Carlo Pedersoli)
Mann der Vivia aus dem Pool rettet
15 Aurelio Crugnola
(sehr wahrscheinlich)
Gast auf Poolparty
16 Leopoldo Valentini Telefonist
17 Eugenio Galadini Kellner  
18 Marco Tulli Arcangelo, Chauffeur von Signora Dominedio
19 Alberto Plebani Einer der vom Telefonisten angerufen wird  
20 Manlio Dalla Pria Gast auf Vivias Modeschau  
21 Renato Malavasi Alfredo 
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Franco Casavola (Musiche di), Ugo Giacomozzi (Dirette da)
Drehbuch
Camillo Mastrocinque (Sceneggiatura e dialoghi), Gino De Santis (Soggetto di; Sceneggiatura e dialoghi)
Kamera
Giuseppe La Torre (Fotografia), Franco La Torre (Operatore alla machina)
Schnitt
Eraldo Da Roma (Montaggio)
Bauten
Angelo Zagame (Arredamento)
Maske
Antonio Marini (Truccatore)
Continuity
Mariano Laurenti (Segretaria di edizione)
Produktionsfirmen
Briguglio Film
Regieassistent
Giorgio Riganti (Aiuto Regista)
Produzent
Domenico Fazzari (Organizzazione generale), Gianni Solitro (Collaboratore alla Produzione), Domenico Bologna (Collaboratore alla Produzione), Giuseppe M. Loprete (Segretaria alla Produzione)
Regie
Camillo Mastrocinque (Regia)
nach oben
Dieser Film ist auf folgenden Medien enthalten
Typ Titel Label Land Datum
DVD Quel fantasma di mio marito CG Entertainment Italien 22.09.2015
DVD Quel fantasma di mio marito Medusa Video Italien 21.01.2013
DVD Briguglio Film - Edizione Speciale Limitata (2 DVDs) Medusa Video Italien 25.11.2009
nach oben
Plakat
Italien
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 12831. mal aufgerufen.