Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch

TV-Auftritte
Dokumentationen
Berichte
Werbung
Datenbank-Suche
Che tempo che fa 
TV-Auftritt
Italien - Rai Tre, 27.03.2022 - 228 Minuten
Inhalt

Am 27. März begrüßte Moderator Fabio Fazio Terence Hill in seiner Show "Che tempo che fa". Terence Hill war dabei nicht persönlich im Studio. Er wurde live aus Kalifornien dazu geschaltet, wo er gerade Urlaub macht. Anlass für die Liveschalte war in erster Linie natürlich der wenige später folgende Start der 13. Staffel von Don Matteo. Daher kam später auch noch Nino Frassica dazu, der in der Serie seit 22 Jahren den Maresciallo Cecchini spielt.

Terence Hill präsentierte sich bestens gelaunt und schaute sich interessiert die Einspieler an, die die Redaktion vorbereitet hatte. Zunächst gab es einen kurzen Zusammenschnitt mit Szenen aus seiner gesamten Karriere, dann wurde schon im Beisein Frassicas eine Szene aus der neuen Don-Matteo-Staffel gezeigt und gegen Ende dann auch noch mal ein Zusammenschnitt aus 22 Jahren Don Matteo mit Terence Hill. Gesprochen hat Terence unter anderem darüber wie sehr er den Urlaub genießt und dass er den Ausstieg aus der Serie nicht bereut, obwohl sie ihm noch immer sehr am Herzen liegt.

Aber auch allgemeine Themen seiner Karriere waren Thema. So fragte Fazio nach, ob es stimmt, dass er damals die Rolle des Rambo angeboten bekam und ob es bei all den Schlägereien, die Terence alle selbst drehte, irgendwann auch mal Verletzungen gab. Terence antwortete gut gelaunt, dass er Rambo damals ablehnte, weil eine Frau mit zwei Kindern ihn bat nur noch Filme zu drehen, die sie sorglos mit den Kindern schauen kann und dass er mal ins Krankenhaus musste, weil beim Dreh eine präperierte Holzbank mit einer echten verwechselt wurde, die ihm dann auf den Kopf geschlagen wurde.

Die Sendung selbst war fast vier Stunden lang. Nach 88 Minuten wurde Terence Hill begrüßt. Das Gespräch mit ihm und Frassica dauerte dann 16,5 Minuten.

Bildergalerie
Bilder zum Vergrößern anklicken

Diese Seite wurde zum 1051. mal aufgerufen.