Tedesco Inglese Ungherese Italiano

Immagine
Ricerca nella Banca Dati
Claudio Ruffini
Claude Ruffin
Nato il 05.06.1922 a Santa Margherita d'Adige
Deceduto il 15.07.1981 a Rom
Biografia

Die Lebensdaten Ruffinis sind der Webseite findagrave.com entnommen. Darüber hinaus gibt es die Detailinformation, dass Ruffini in einem Erdgrab auf dem Friedhof Flaminio in Rom beigesetzt wurde. Anfang der 1990er Jahre, nach Ablauf der Nutzungsdauer (vermutlich nach 10 Jahren, also 1991), wurde er dann exhumiert und die Gebeine, nachdem die Familie keinen Anspruch darauf geltend gemacht hat, in einem gemeinschaftlichen Beinhaus (Ossarium) erneut bestattet.

Die Angaben passen zur Aussage des Regisseurs Umberto Lenzi, der in einem Audiokommentar über Ruffini sagte, dass dieser tragischerweise an den Folgen seines Alkoholkonsums verstorben sei. Auch Sal Borgese bestätigte den Tod Ruffinis kurz nach Ende der Dreharbeiten zu "Zwei Asse trumpfen auf" als Folge seines übertriebenen Alkoholgenusses.

IMDb und Wikipedia listen ein Geburtsdatum im Jahr 1940 für Ruffini, womit er bei seinem Debüt im Film "Maciste im Kampf mit dem Piratenkönig" erst 22 Jahre alt gewesen wäre. Er sieht dort aber schon viel älter aus. Das Geburtsdatum 1922 passt sehr viel besser. Weiterhin ist Ruffini laut IMDb und Wikipedia erst 1999 in Frankreich verstorben. Auch das ist anzuzweifeln. Es ist auch völlig unklar woher diese Informationen dort stammen.

Collegamenti esterni:
Internet Movie Database

torna su
Filmografia
No. Anno Titolo Ruolo Doppiato da Immagine
1. 1972 ... e poi lo chiamarono il Magnifico Saloonbesitzer  
2. 1972 Anche gli angeli mangiano fagioli Ringrichter Jim Baxter  
3. 1973 Piedone lo sbirro Matrose  
4. 1975 Piedone a Hong Kong der etwas massigere, blonde Matrose  
5. 1975 Il soldato di ventura Schläger  
6. 1977 Charleston Handlanger von Joe Lo Monaco  
7. 1977 I due superpiedi quasi piatti einer von Freds Leuten  
8. 1978 Piedone l'africano Schläger in Nachtclub  
9. 1978 Lo chiamavano Bulldozer Amerikanischer Soldat  
10. 1978 Pari e dispari Pinky  
11. 1979 Uno sceriffo extraterrestre poco extra e molto terrestre Soldat  
12. 1980 Poliziotto superpiù einer von Torpedos Leuten  
13. 1980 Chissà perché... capitano tutte a me
(unsicher)
Polizist in Endschlägerei  
14. 1981 Chi trova un amico trova un tesoro Anführer der Piraten Manlio De Angelis 
torna su
Questa pagina è stata visitata 35148. volte.