Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Verflucht, verdammt und Halleluja
Trailer
Navigation
Synchronfassungen
Aktuell angezeigte Fassung
... e poi lo chiamarono il Magnifico
C.D.C.
Alle Synchronfassungen
Vor - und Abspannbilder
Drehortbericht
Bildergalerien
Aushangbilder
Lieder
Weiterführende Links
Externe Reviews
Review des Filmes bei den Film Maniax
Review des Filmes bei Italo Cinema
Screenshot
Datenbank-Suche
Druckansicht
Verflucht, verdammt und Halleluja
Ein Gentleman im wilden Westen
... e poi lo chiamarono il Magnifico; El magnifico
Italien - Frankreich 1972 - 125 Min.
Internationale Titel einblenden
Inhalt

Thomas Fitzpatrick Philip Moore, ein junger englischer Adliger, der im fortschrittlichen England eine gehobene Schulbildung absolviert hat, macht sich auf die Reise in den Wilden Westen. Dort hat sein kürzlich verstorbener Vater, der nur als "Der Engländer" bekannt war, ihm ein Stück Land vererbt und ihm außerdem einen Brief für seine Freunde Bull, John und Monkey mitgegeben. Diese drei herzensguten Rauhbeine und Ganoven haben sich nach dem Tod des Engländers gerade wieder zusammengetan als der naive Thomas auftaucht. Er übergibt ihnen den Brief, in dem der Engländer, als seinen letzten Wunsch, seine Freude bittet sich seines Sohnes anzunehmen und einen richtigen Mann aus ihm zu machen. Natürlich wollen die drei Freunde den Engländer nicht enttäuschen, beißen sich aber zunächst an Thomas die Zähne aus. Dieser ist nämlich mehr an Poesie, Naturwissenschaften und Fortschritt interessiert und nicht an Schlägereien und Schießereien. Erst als er sich in die hübsche Candida verliebt, die Tochter des Farmers Olsen, dreht sich das Blatt. Olsen hat Candida nämlich seinem Cowboy Morton versprochen und dieser versucht nun mit allen Mitteln Thomas wieder zu vertreiben. Als Candida ihm erzählt, dass ihr Vater für sie nur einen echten Cowboy in Betracht zieht, der schnell schießen und kämpfen kann, entschließt sich Thomas die Hilfe seiner drei Freunde anzunehmen und entwickelt sich so zu einem echten Pistolero, der im finalen Showdown Morton die Leviten liest.

"Verflucht, verdammt und Halleluja" entsteht nur ein Jahr nach dem kolossalen Erfolg von Vier Fäuste für ein Halleluja. Es ist Terence Hills erste Hauptrolle in einer Komödie ohne Bud Spencer, klammert man seine Filme, die er unter seinem echten Namen gedreht hat aus.

Regie führt wie auch schon bei Die rechte und die linke Hand des Teufels und Vier Fäuste für ein Halleluja der ehemalige Kameramann E.B. Clucher, von dem auch das Drehbuch zum Film stammt. Nachdem er mit den Trinity-Filmen das Duo Spencer/Hill etablierte, gelingt ihm hier auch mit nur einer Hälfte des Duos eine erfolgreiche Westernkomödie. Doch auch Bud Spencer wird von Clucher nicht vernachlässigt. Im gleichen Jahr dreht er mit ihm Auch die Engel essen Bohnen, der ebenfalls ein großer Erfolg an den Kinokassen wird.

Obwohl nirgends als Vorlage genannt, ist es sehr wahrscheinlich, dass E.B. Clucher beim Schreiben des Drehbuchs vom Lucky-Luke Comic "Das Greenhorn" inspiriert wurde. Die großen Parallelen zwischen dem bereits 1967/68 veröffentlichten Comic und dem Film legen diese Vermutung nahe.

Clucher greift für diesen Film auf viele Schauspieler zurück, die er aus den Trinity-Filmen schon kannte. So darf beispielsweise Yanti Somer, die schöne Siedlertochter aus Vier Fäuste für ein Halleluja als Candida Olsen auch hier wieder Terence Hill den Kopf verdrehen. Ihren Vater spielt auch hier wieder Enzo Fiermonte. Harry Carey, Jr. und Dominic Barto, die hier zwei von Hills Freunden aus der Bande des Engländers spielen waren ebenso schon in den Vorgängern zu sehen, wie auch Tony Norton, Steffen Zacharias und Fortunato Arena. Die vielen identischen Stuntmen und Kleindarsteller seinen an dieser Stelle gar nicht erwähnt.

Erwähnt werden muss in diesem Zusammenhang aber Dauerbösewicht Riccardo Pizzuti, der hier seine wohl größte Rolle im Spencer/Hill-Universum hat. Er spielt Hills Gegenspieler Morton Clayton, der ebenfalls ein Auge auf die schöne Candida geworfen hat und den Hill schließlich im finalen Duell dazu überreden kann die Stadt zu verlassen.

Die Ähnlichkeit zum berühmten Vorgänger soll auch durch den Titel zum Ausdruck gebracht werden, in dem das Wort "Halleluja" auch hier wieder vorkommt. Im italienischen Original kommt das Wort nicht vor, aber auch hier suggeriert der Titel Zusammengehörigkeit. So heißen die ersten beiden Trinity-Filme in Italien "Sie nannten ihn Trinità" (Lo chiamavano Trinità...) und "... noch immer nennen sie ihn Trinità" (... continuavano a chiamarlo Trinità), während dieser Film in Italien schließlich den Titel "... und jetzt nennen sie ihn den Wunderbaren" (... e poi lo chiamarono il Magnifico) bekommt.

Das Wort "Halleluja" im deutschen Titel gefällt den Verantwortlichen in der DDR übrigens gar nicht. Daher läuft der Film dort als "Ein Gentleman im Wilden Westen" in den Kinos.

Der Soundtrack zu dem Film stammt aus der Feder von Guido und Maurizio De Angelis. Er wird 1972 vom Label Smash in Italien auf LP veröffentlicht. Darüber hinaus gibt es auch eine Single mit dem Titelsong Don't lose control aus gleichem Hause. Gesungen wird der Titelsong von Gene Roman, der auch schon das Titellied Trinity stand tall aus Vier Fäuste für ein Halleluja interpretierte. Im Jahr 2002 erscheint der Soundtrack bei GDM Music erstmals auch auf CD, im Jahr 2009 folgt eine erweiterte CD-Version bei Digitmovies.

Ebenfalls im Jahr 1972 veröffentlichen Guido und Maurizio De Angelis eine Single mit dem Song When you call my name this way. Dabei handelt es sich um eine gesungene Version des im Film nur instrumental vorkommenden Songs "Tema di Candida". Auf der Rückseite dieser Single befindet sich der Song Remember, hier von den De Angelis selbst gesungen. Der Song gehört ursprünglich zum Soundtrack von Vier Fäuste für ein Halleluja, kommt im Film aber ebenfalls nur instrumental vor.

Terence Hill wird in der deutschen Fassung von Manfred Schott gesprochen, der ihn zuvor auch schon in Freibeuter der Meere seine Stimme lieh. Die deutsche Fassung entsteht bei der Ultra Film Synchron GmbH in Berlin. Das Dialogbuch stammt von Gerhard Vorkamp, die Dialogregie führt Josef Wolf. Erst mit seinem nächsten Film Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle erhält Hill seinen deutschen Stammsprecher Thomas Danneberg.

Der Film wurde in Jugoslawien gedreht, im heutigen kroatischen Nationalpark Plitvicer Seen. Dort entstanden in den 60er Jahren auch die deutschen Karl May Verfilmungen, weshalb Terence Hill die Gegend schon gut kannte. Die Hütte des Engländers stand oberhalb des Sees Ciginovac.

Laufzeiten:
Deutsche Blu-ray: 125:12 Minuten.
Deutsche DVD: 120:02 Minuten.

Starttermine:
09.09.1972 Italien Kinopremiere
28.09.1972 Deutschland Kinopremiere
06.12.1974 Deutschland Kinopremiere Ein Gentleman im wilden Westen; DDR
22.04.1976 Ungarn Kinopremiere Feliratos
26.12.1984 Ungarn TV-Premiere MTV1 15:40
17.08.1986 Deutschland TV-Premiere ZDF
Zusätzliche Titelbilder:
Italien Deutschland Spanien International


Zusätzliche Inhaltsangaben einblenden
nach oben
Besetzung
Nr. Darsteller Rollenname Synchronsprecher Bild InfoIMDb
Vorspann
1 Terence Hill Thomas Fitzpatrick Philip MoorePino Locchi
2 Gregory Walcott
(con)
BullGlauco Onorato
3 Harry Carey Jr.
(als Harry Carey)
JohnCarlo Romano
4 Dominic Barto Monky SmithFerruccio Amendola
5 Yanti Somer Candida OlsenSerena Verdirosi
6 Riccardo Pizzuti Morton ClaytonMichele Gammino
7 Enzo Fiermonte Frank Olsen
8 Danika La Loggia Prostituierte im Saloon
9 Jean Louis Liget, der Gefängniswärter
10 Alessandro Sperli Tim, der Tischler
11 Antonio Monselesan
(als Tony Norton)
Kopfgeldjäger in schwarz
12 Salvatore Borgese der andere Kopfgeldjäger in schwarz
13 Steffen Zacharias Mann der Tom zur Hütte fährtSergio Fiorentini
14 Luigi Casellato Gastwirt (Filmanfang)
15 Pupo De Luca Gefängnisdirektor
16 Rigal Suzanne Leone  
17 François René Gerber
(als Gerber Francois René)
 
18 Furio Meniconi Mann im Zug
19 Fortunato Arena Danny Dillman
20 Dalusa Harris  
21 Bernard Farber
(als Farber Bernard)
Kartenspieler während Gottesdienst 
22 Luigi Antonio Guerra
(c.s.c.)
23 John Bartha
(als Janos Bartha)
Jeremy, der Verkäufer
24 Mario Dionisi Einer von Mortons Handlangern 
25 Spartaco Conversi Einer von Mortons Handlangern 
26 Giancarlo Nacinelli  
27 Claudio Ruffini Saloonbesitzer
28 Muriel Bauducco  
Nicht genannte Darsteller
29 Dante Cleri Betrunkener bei der Predigt von John
30 Margherita Horowitz Frau in Kutsche mit Hund
31 Salvatore Baccaro Häftling
32 Mike Monty Auffälliger Beobachter des Finales
33 Gennarino Pappagalli Mann in Kutsche beim Schlußduell 
34 Angelo Boscariol Dieb während Saloonschlägerei 
35 Luciano Bonanni ungeduldiger Postkutschenreisender
36 Mario Dardanelli Häftling  
37 Tony Casale Häftling  
38 Antonio Danesi Kutscher  
39 Marcello Meconizzi Häftling  
40 Victor Tourjansky Gast in Anfangsszene 
41 Unbekannt Schwarzbart Gast im Saloon 
42 Unbekannt ZBW Mann im Zug und später im Saloon  
43 Unbekannt Euroasiat
(nicht sicher)
Mann im Saloon  
44 Unbekannt Weissbart mit Muttermal Mann im Saloon  
Stuntmen
45 Emilio Messina Schläger im Saloon
46 Omero Capanna Schläger im Saloon
47 Roberto Messina Barman bei der Saloonschlägerei
48 Franco Ukmar Schläger im Saloon
49 Paolo Figlia Schläger im Saloon 
50 Giancarlo Bastianoni Schläger im Saloon
51 Marcello Verziera Schläger im Saloon
52 Giovanni Cianfriglia Schläger im Saloon
53 Osiride Pevarello Schläger im Saloon
54 Bruno Arié Schläger im Saloon 
55 Franco Daddi Schläger im Saloon 
56 Roberto Alessandri Schläger im Saloon 
57 Renzo Pevarello Schläger im Saloon
58 Pietro Torrisi Schläger im Saloon
59 Rocco Lerro Schläger im Saloon 
60 Sergio Testori Schläger im Saloon 
61 Gaetano Scala Schläger im Saloon  
62 Aldo Dell'Acqua Schläger im Saloon
Galerie der unbekannten Darsteller dieses Films aufrufen
nach oben
Stab
Musik
Guido De Angelis, Maurizio De Angelis
Drehbuch
E. B. Clucher (Scritto da)
Stunt-Koordinator
Salvatore Borgese (Maestro d'armi)
Kamera
Aldo Giordani (Direttore della fotografia), Sergio Bergamini (Operatore alla macchina), Enrico Fontana (Assistente operatore), Giovanni Bonivento (Assistente operatore), Angelo Pennoni (Fotografo di scena), Ennio Brizzolari (Capo macchinista), Pietro Berardi (Capo elettricista)
Schnitt
Eugenio Alabiso (Montaggio), Maurizio Alabiso (Assistente montaggio), Alfredo Menchini (Assistente montaggio)
Bauten
Enzo Bulgarelli (Scenografia), Stefano Bulgarelli (Arredatore)
Kostüme
Enzo Bulgarelli (Costumi), Dafne Ciarrocchi (c.s.c.; A. costumista), Valeria Sponsali (Capo sarta)
Maske
Maurizio Giustini (Truccatore), Alfio Meniconi (Aiuto trucco)
Frisuren
Giancarlo Marin (Parrucchiere)
Ton
Pietro Spadoni (Fonico), Manlio Urbani (Microfonista)
Continuity
Maria Luisa Rosen (als Marisa Rosen; Segretaria di edizione)
Spezialeffekte
Sergio Chiusi (Effetti speciali)
Produktionsfirmen
P.E.A. Produzioni Europee Associate s.a.s. (Roma), Les Productions Artistes Associés S.A. (Parigi)
Regieassistent
Victor Tourjansky (Aiuto regista), Michel Worms (Aiuto regista)
Produzent
Alberto Grimaldi (Prodotto da), Alberto De Stefanis (Organizzatore generale), Antonio Girasante (Direttore di produzione), Anacleto Amadio (Ispettore di produzione), Luigi Anastasi (Ispettore di produzione), Renzo David (Segretario di produzione), Michele Pesce (Segretario di produzione), Pio De Vito (Amministratore)
Regie
E. B. Clucher
nach oben
Alternativtitel
Ein Gentleman im wilden Westen
Unter diesen Titel lief der Film 1974 in den Kinos der DDR. Die Fassung ist ansonsten unverändert.
Spielzeit dieser Version: 120 Minuten
nach oben
Dieser Film ist auf folgenden Medien enthalten
Typ Titel Label Land Datum
Blu-ray Verflucht, verdammt und Halleluja Koch Media Deutschland 11.07.2019
DVD Verflucht, verdammt und Halleluja Koch Media Deutschland 11.07.2019
Blu-ray Verflucht, verdammt und Halleluja - Western Helden Edition (Blu-ray + DVD) Koch Media Deutschland 10.08.2017
Blu-ray 30x Bud Spencer & Terence Hill (30 Blu-rays) 3L Film Deutschland 25.11.2016
DVD DeAgostini Edition - Teil 26: Verflucht, verdammt und Halleluja DeAgostini Deutschland 17.12.2014
Blu-ray Verflucht, verdammt und Halleluja Koch Media Deutschland 24.05.2013
Blu-ray Vigyázat, vadnyugat! Fantasy Film Ungarn 2013
Blu-ray Man of the East Shock Australien 30.11.2011
Blu-ray Man of the East (Blu-ray + DVD) Soul Media Dänemark 19.09.2011
DVD Terence Hill und Bud Spencer Box No. 1 Koch Media Deutschland 26.08.2011
DVD Verflucht, verdammt und Halleluja Koch Media Deutschland 16.10.2010
DVD Podivné dědictví Magic Box Tschechien 17.03.2010
DVD Podivné dědictví - Western Edice Magic Box Tschechien 2010
DVD Verflucht, verdammt und Halleluja Koch Media Deutschland 19.11.2008
DVD Man of the east Optimum Classic Großbritannien 08.09.2008
DVD Vigyázat, Vadnyugat! Fantasy Film Ungarn 19.08.2008
DVD Vigyázat, Vadnyugat! Fantasy Film Ungarn 19.08.2008
DVD Man of the East Another World Dänemark 03.12.2007
DVD ... e poi lo chiamarono il magnifico - Colt Collection Eagle Pictures Italien 21.11.2007
DVD ... Y Después le Llamaron El Magnífico Mercury Spanien 2005
DVD ... Y Después le Llamaron El Magnífico Suevia Films Spanien 14.07.2004
DVD Man of the east Paradiso Niederlande 2004
DVD Man of the east Paradiso Niederlande 2004
VHS Verflucht, verdammt und Halleluja Warner Home Video Deutschland 1991
VHS Vigyázat, Vadnyugat! Intervideo Ungarn 1989
VHS ... e poi lo chiamarono il magnifico Warner Home Video Italien 1986
VHS Verflucht, verdammt und Halleluja Warner Home Video Deutschland 1984
Promo Verflucht, verdammt und Halleluja Neues Filmprogramm Österreich 1972
DVD ... e poi lo chiamarono il Magnifico - Colt Edition Mondo Home Entertainment Italien
VHS Av min arm Warner Home Video Dänemark
nach oben
Soundtracks
Typ Titel Label Land Datum
CD ... e poi lo chiamarono il Magnifico Digitmovies Italien 20.06.2019
LP12 ... e poi lo chiamarono il Magnifico Digitmovies Italien 20.06.2019
CD ... e poi lo chiamarono il magnifico Digitmovies Italien 28.06.2009
CD Bud Spencer & Terence Hill - Greatest Hits 6 Vivi Musica Italien 2006
CD ... e poi lo chiamarono il magnifico GDM Music Italien 2002
LP12 ... e poi lo chiamarono il magnifico Smash Italien 1972
LP7 Gene Roman - Don't lose control / Tema di Candida Smash Italien 1972
LP7 Guido e Maurizio De Angelis - When you call my name this way / Remember Smash Italien 1972
nach oben
Plakate
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Italien
Italien
Spanien
Ungarn
USA
USA
USA
nach oben
Diese Filmseite wurde zum 45810. mal aufgerufen.