HomeSucheFilmeDarstellerCrewMedienSerienAuftritteDrehorte

Deutsch Englisch Ungarisch Italienisch
Filmauswahl
Zur Übersicht
Der blauäugige Bandit
Die rechte und die linke Hand des Teufels
Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle
Mein Name ist Nobody
Zwei Missionare
Nobody ist der Größte
Zwei außer Rand und Band
Plattfuß in Afrika
Zwei sind nicht zu bremsen
Das Krokodil und sein Nilpferd
Plattfuß am Nil
Der Supercop
Zwei bärenstarke Typen
Vier Fäuste gegen Rio
Die Miami Cops
Datenbank-Suche
Sprüche
Die rechte und die linke Hand des Teufels - 47 Sprüche
Lass die Pfanne da!
- Gott zum Gruß Brüder!
- Hallo! Woher weiß der denn, dass wir Brüder sind?
- Verstehe ich auch nicht!
- Euch schickt der Herr zu uns!
- Nein, wir kommen rein zufällig vorbei.
Wo ist der Wein?
- Was sollte ich machen? Schließlich hat er unsere Mutter eine alte Hure genannt.
- Aber, das ist doch die Wahrheit.
- So alt ist sie nun auch wieder nicht.
- Hör mal zu Du Dreckschwein! Ich hab' zwar viel Sinn für Humor, aber das geht entschieden zu weit. Sag mir wenigstens wie Du heißt, damit ich Dir ein Kreuz mit deinen Namen auf's Grab stellen kann!
- Man nennt mich den müden Joe.
- Der müde Joe?
- Die rechte Hand des Teufels.
- Hey Joe? Man sagt keiner ist mit dem Schießeisen schneller als Du, stimmt das?
- So? Sagt man das?
Meine Frau war am Fluß und wollte Wäsche waschen. Plötzlich kam ein Gringo und fiel über sie her. Ich lief zu ihr um ihr zu helfen. Ich hatte ein Messer. Er hat mich mit weitaufgerissenen Augen angesehen und war tot. Vielleicht ist er beim Fallen mit dem Kopf auf einen Stein geschlagen. Ich habe ihn nur einmal mit meinen Messer getroffen.
- Ich persönlich habe nichts dagegen, dass jemand mit einer Frau ins Bett geht, aber wenn die Dame nicht einverstanden ist und sich zur Wehr setzt, dann ist das Vergewaltigung und darum muss sich der Richter kümmern.
- Aber der Richter kann in diesen Fall nicht objektiv sein. Das Luder war nämlich seine Frau. Die hätte ohne Weiteres still gehalten, wenn der Alte nicht dazugekommen wäre. Da fing sie plötzlich an Theater zu machen.
Hört zu Jungs, euer Freund hat den Fehler gemacht sich die falsche Henne auszusuchen. So leid es mir tut, Gesetz ist Gesetz, und das wird respektiert, ob es euch passt oder nicht! Ihr habt eine Minute Zeit euch zu verziehen.
Wenn sie's wirklich probieren, macht er sie kalt.
- Was habe ich Dir gesagt?
- Madre de Dios! Wer ist der Hombre, Señor?
- Die linke Hand des Teufels!
- Wie geht es unserer Mutter?
- Wie üblich, sie hat immer ein kleines Wehwehchen.
- Wo zum Teufel steckt sie denn?
- In New Orleans. Sie leitet dort einen Puff.
- Ich hab' von der verdammten Kugel gesprochen.
Seit der Pecos das letzte Mal Hochwasser hatte, habe ich nicht mehr soviel Dreck gesehen.
- Zynismus ist eine Sünde.
- Aber praktisch.
- Ich hoffe der Himmel verzeiht Ihnen.
- Vielen Dank! Das hoffe ich auch. Aber offen gestanden, ich rechne nicht damit.
Das nächste Mal will ich einen saftigen Braten vorfinden und Wein, viel Wein! Verstanden?
- Ein Laden verwüstet, zwei Männer beinahe zu Krüppeln geschlagen, einen die Eier weggeschossen, ein Toter und das alles in zwei Stunden. Zwei Stunden habe ich Dich alleine gelassen, aber das hat genügt.
- Wieso? Ich sollte Dir doch helfen.
- Aber doch nicht so Du verdammter Idiot!
- Wenn Du die beiden Mädchen gesehen hättest. Sie sahen aus wie zwei scheue Rehe.
- Zwei scheue Rehe! Hör Dir das an! Verdammt, wenn einer wie Du romantisch wird, kommt mir der Kaffee hoch!
- Wo willst Du denn hin?
- In den Saloon. Der Mensch braucht vor dem Schlafen gehen 'n Whisky!
- Ja, da hast Du allerdings Recht.
- Komm mit! Ich geb' einen aus.
- Nur einen?
- Bei der nächsten Gelegenheit, mache ich ihn ein für alle Mal fertig, diesen Sohn einer alten Hure.
- Vorsicht, bei dem kannst Du leicht gegen 'nen heißen Ofen laufen.
- Dein Freund ist zwar ein Rindvieh, aber er hat Recht. Versuch's lieber nicht!
- Wir sind hier zu sieben Du Angeber, aber in deinem Revolver hast Du nur sechs Schuß. Ich weiß nicht, ob ich mich deutlich genug ausgedrückt habe.
- Wenn Du vorher zahlst, bin ich bereit mit Dir zu wetten, dass Du als erster umfällst. Ich weiß nicht, ob ich mich deutlich genug ausgedrückt habe.
Was ist hier los?
Sie haben sich strafbar gemacht!
Nein.
Doch! Der eine da hat gesagt ich wäre der Sohn einer alten Hure.
Das ist schlimm! Tja, wie wollen wir das erledigen, Jungs?
- Wenn ihr zwei euch nicht hinter euren Blechstern verkriechen würdet, dann könnten wir das erledigen wie es unter Männern üblich ist.
- Was meinst Du, Kleiner? Soviele sind's ja nicht.
- Schaffst Du sie alleine?
- Fass'n bisschen mit zu. Ich bin noch nicht richtig da.
Kann ich jetzt wieder schlafen gehen oder hast Du heut' Nacht nochwas auf'n Programm?
Ah, das ist ja 'n neues Gesicht! Dir habe ich noch nie eine runter gehauen.
- Bruder, ich möchte Dich nur darauf hinweisen, dass diese beiden Herren einer anderen Konfession angehören. Sie halten sich streng an das Bibelwort "Auge um Auge, Zahn um Zahn". Ich bitte Dich ihnen zu verzeihen und ein andern Mal wiederzukommen.
- Das wird wohl besser sein.
- Wenn Ihr mich braucht...
- Uns!
- Wenn Ihr uns braucht, wisst Ihr ja, wo Ihr mich findet.
- Ich hab' da zwei neue Gesichter im Ort gesehen. Und, wenn Ihr mich fragt, die versprechen nichts Gutes.
- Wo willst Du hin?
- Nur die Beiden umlegen.
- Ich denke Du bist so ein friedliebender Mensch.
- Leute mit so komischen Gesichtern mag ich nicht.
- Noch ein guter Rat: Achtet auf den Hilfssheriff! Er zieht verdammt schnell.
- Hast Du gehört Mortimer? Der Major sagt, dass der Hilfssheriff sehr schnell ist.
- Wenn irgendein Artikel sie besonders interessiert...
- Ja, ich möchte gern Unterhosen sehen.
Schnell! Bloß weg hier! In zehn Sekunden macht er Ernst.
Ich verfluche den Tag, an dem Du zur Welt gekommen bist. Du bist schlimmer als gelbes Fieber in einer Kolonie von Leprakranken.
- Für immer hast Du gesagt?
- Ja für immer. Dann begrab' ich die Vergangenheit!
- Beim Leben unserer Mutter?
- Wenn ich nicht die reine Wahrheit sage, soll sie mit ihren ganzen Puff verbrennen!
- Also gut, ich helfe Dir. Aber danach geht jeder seinen Weg. Sonst begrabe ich auch etwas und das wird nicht die Vergangenheit sein.
- Ich gebe euch 20 Zuchthengste, wenn ihr die Mormonen aus dem Tal vertreibt.
- Major, für 20 Zuchthengste erobert Mescal ganz Texas!
- Ist was nicht in Ordnung Sheriff?
- Kein Grund zur Aufregung. Da oben ist einer 'n bisschen neugierig. Franky holt ihn gerade, damit er seine Augen nicht so anstrengen muss.
- Der Himmel möge unseren Freund beschützen.
- Er soll lieber den anderen beschützen.
- Wer bist Du? Wer hat Dich her geschickt?
- Emiliano ist kein Verräter, Gringo!
...
- Emiliano wird alles sagen, Gringo!
- Wie war das mit den Siedlern?
- Muy bien. Todos muertos.
- Was? Alle tot?
- Ja, alle. Frauen, Kinder, Greise, todos muertos.
- Auch die Kinder?
- Ja sicher, auch die, die noch in den Windeln lagen.
- Mama mia, was für ein Gemetzel!
- Ja, etwas Blut ist geflossen.
- Warum hast Du den da mitgebracht?
- Es war zu gefährlich ihn in der Stadt zu lassen, weil er den Drang hat die Wahrheit zu sagen. Ein typischer Alkoholiker!
- Wärst Du vielleicht im Stande auf Frauen und Kinder zu schießen?
- Also auf Kinder könnt' ich nicht.
- Na also, wenn Du es nicht mal kannst, ist der Major noch viel weniger dazu fähig.
- Sie haben den Kampf verloren, Major, auch wenn sie jetzt noch glauben sie hätten gesiegt.
- Ich bin der Letzte, der einem anderen nicht seine eigene Meinung erlaubt. Schließlich weiß ein Gentleman was sich gehört, sonst wäre er kein Gentleman.
- Ich äh, ich habe es mir überlegt.
- Wollen wir zuerst die Wagen und Zelte anzünden?
- Nein, das wäre nicht das Richtige.
- Dann nehmen wir uns die Kühe vor.
- Aber nicht doch, was haben uns die armen Viecher getan?
- Jetzt verstehe ich gar nichts mehr.
- Verzeihung Major, sie werden doch sicher einen Grund für ihr Verhalten haben, einen guten Grund.
- Aber sicher, den habe ich Jeff. Der Grund ist das Blei.
- Seht ihr nun was der Glaube alles vermag?
- Er kann Wunder wirken, besonders, wenn er in einem Gewehrlauf steckt!
Es gibt eine Zeit der Geburt und es gibt eine Zeit des Todes,
es gibt eine Zeit der Liebe und eine Zeit des Hasses.
Und es gibt ein...
Brüder, hier sagt er, es gibt auch eine Zeit des Kampfes und des Sieges!
Des Sieges Brüder!
Dir mache ich ja keinen Vorwurf, sondern nur unserer Mutter. Ich werde ihr nie verzeihen, dass sie Dich nicht ertränkt hat als Du noch in die Windeln geschissen hast und sie Dich gebadet hat. Aber wahrscheinlich hat sie Dich nie gebadet und deswegen bist Du auch der dreckige Sohn einer alten...
Nach Kalifornien!